Kite Reparatur – Tipps und Tricks

Hier findest du Tipps und Tricks die dir bei einer Reparatur helfen können.

Fronttube oder Strut nähen ohne Nähmaschine

Loch in der Fronttube
Loch in der Fronttube

Ein Loch oder eine Scheuerstelle müssen, besonders in der Fronttube, für eine bessere Haltbarkeit immer von innen verstärkt werden. Denn dann drückt der Bladder den Patch zusätzlich gegen die Tube. Ist die Reparaturstelle nicht durch den Reißverschluss zugänglich, dann muss die Fronttube geöffnet und nach der Reparatur wieder verschlossen werden. Hört sich schwierig an, ist aber auch ohne Nähmaschine möglich.

Fronttube öffnen und Loch reparieren
  • Nahttrenner
  • Feuerzeug
  • Doppelseitiges Klebeband (8mm breit)
  • Patch aus Klebeband und Dacron
  1. Nähte an der FT mit dem Nahttrenner zwischen den Segmenten so weit öffnen, dass eine Hand in die Tube passt
    fronttube_loch_reparieren
  2. Entweder einen fertigen Dacron Patch verwenden oder einen aus starkem Klebeband (im Bild Klebedacron bzw. Nummerntuch) und einem Stück Dacron zuschneiden (sei kreativ).
  3. Patch von innen faltenfrei auf das Loch in der Fronttube kleben und gut festdrücken
    patch4
  4. Patch möglichst zusätzlich vernähen. Dazu kannst du den Segelmacherstich nachahmen oder einen einfachen Zickzackstich machen.
  5. Fronttube schließen. Dazu doppelseitiges Klebeband auf eine Seite der geöffneten Naht bündig mit dem Rand aufkleben
  6. Fronttube genau in der ursprünglichen Position (Stichloch auf Stichloch) zusammenkleben
    fronttube_schließen3
Fronttube schließen
Tipp Die Fronttube wird mit einer von Hand genähten Nähmaschinennaht verschlossen. Um die Naht stabil auszuführen zu können, musst du das Funktionsprinzip der Nähmaschine verstanden zu haben. Dazu gibt es eine gute Animation bei -> Wikipedia Zusätzlich sollte das Vorgehen geübt werden, bevor du dich an der Fronttube versuchst. Dazu eignet sich ein Stück Karton oder Dacron.Immer darauf achten, den “Unterfaden” auf der richtigen Seite der Nadel durchzuführen.Mit etwas Übung lässt sich eine Öffnung von etwa15cm Länge in 30min stabil vernähen.
  • Nähmaschinennadel (80er)
  • Polyestergarn in Stärke 30 oder 40
  • Doppelseitiges Klebeband (6-8mm breit)
  1. Zwei Fäden zuschneiden (Länge etwa 3x Nahtlänge)
  2. Einen Faden in die Nähmaschinennadel einfädeln
  3. Mit der mittleren Stichreihe beginnen
  4. Nadel durch ein Stichloch stecken, bis das Nadelloch mit dem Faden etwa 8mm auf der anderen Seite herausschaut
  5. Nadel wieder etwas zurückziehen bis der Faden eine Schlinge bildet
  6. Durch die entstehende Schlinge den zweiten Faden stecken
    naehen_ohne_maschine3
  7. Nadel aus dem Stichloch ziehen und durch das nächste Stichloch stecken
  8. Am Anfang der Naht 2-3 Löcher hin und her nähen und die Naht damit verriegeln
  9. Nach jedem Stich beide Fäden gleichmäßig spannen
    naehen_ohne_maschine
  10. Jeweils nach ca. 5 genähten cm mit dem Nahttrenner die Fäden zwischen den Stichlöchern von beiden Seiten so weit nachspannen, dass sie glatt am Dacron anliegen.
    Auch darauf achten, dass sich die Fäden mittig im Dacron kreuzen
    naehen_ohne_maschine2
  11. Am Ende die Naht wieder durch hin und her nähen verriegeln
  12. Fadenenden etwa 1cm überstehen lassen und abschneiden
    fadenende_verschmelzen
  13. Fadenenden mit dem Feuerzeug verschmelzen
  14. Fronttube entlang der Naht falten
  15. Zweite Naht auf die gleiche Art nähen und anschließend die Fadenenden verschweißen

Inhalte Notfallkoffer

  • Übliche Kite Reparatur Box mit Klebesegel und Patches für die Bladder
  • Nahttrenner
  • Polyesterfaden in Stärke 40 und 60
  • Nähmaschinennadel (80er)
  • Passende Nähnadel
  • Doppelseitiges Klebeband (8mm breit)
  • Dacronstücke als Verstärkungen
  • Klebedacron
  • Cordura o.ä. für Patches auf der Fronttube
  • Feuerzeug
  • Schere

Sonstiges

  • Schnur um Pigtails herzustellen
  • Ersatzschlauch für das Onepumpsystem
  • Kabelbinder